Schriftgrösse A A A | Kontrast

Jahresbericht 2015

Hier geht es zum Jahresbericht 2015

 

Auf Linie 150 - Berufsaubildung für junge Menschen mit Fluchthintergrund

Eine neue und arbeitsmarktpolitisch sehr notwendige Errungenschaft ist seit Mai 2016 das Projekt Auf Linie 150“ (in Anlehnung an die Buslinie von St. Gilgen nach Salzburg).

"Auf Linie 150" ist ein Kooperationsprojekt von BFI Salzburg und Rettet das Kind Salzburg finanziert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und dem Land Salzburg.

Mit „Auf Linie 150“ werden auch die qualitätsvoll ausgestatteten Lehrwerkstätten in der Küche, der Schlosserei und der Tischlerei wieder zweckmäßig eingesetzt. Außerdem partizipieren wir auch mittels der Ressourcen unseres Ausbildungs-Spar-Marktes von Rettet das Kind Salzburg, indem die Einzelhandelsausbildung der Jugendlichen dort stattfinden kann.

Einjährige praktische und theoretische Ausbildung im Rahmen eines jeweils 1. Lehrjahres in nachgefragten Lehrberufen mit dem Ziel der Anrechenbarkeit eines möglichst hohen Maßes an Vorlehrzeiten bei Einstieg in ein echtes Lehrverhältnis.

Voraussetzungen für das Ziel der Anrechenbarkeit sind:

  • Die Teilnehmenden sind ausreichend vorqualifiziert (Niveau PSA, Sprachniveau in etwa min. A2/B1) und können die Anforderungen eines 1. Lehrjahres im Zeitrahmen von 12 Monaten bewältigen.
  • Der Lehrbetrieb und der LABAB stimmen einer Verkürzung der Lehrzeit zu.
  • Der Landesschulrat anerkennt den Berufsschulersatzunterricht im Projekt.

Vorteil:
Zukünftige Lehrbetriebe können bereits vorqualifizierte und  motivierte Jugendliche in ein Lehrverhältnis übernehmen. Das Risiko von Ausbildungsabbrüchen kann somit reduziert werden.

Kurzpräsentation

 

 

 

 

 

 

 

GLÜCK...

Neues Ausbildungskonzept - Auf Linie 150

Rettet das Kind auf Basketballtrikot

Seit Dezember 2015 ziert das Rettet das Kind-Logo das Trikot der Spieler der Basketballunion Salzburg, die in der zweiten Bundesliga spielen. Diese Hauptwerbefläche wurde uns gratis zur Verfügung gestellt, da die BBU zurzeit keinen Hauptsponsor hat und es den Funktionären ein Anliegen war, diese freie Fläche sinnvoll zu nutzen. Aufgrund der inhaltlichen Ähnlichkeit der Arbeit (Betreuung von Kinder und Jugendlichen) ist die Wahl auf uns gefallen! VIELEN DANK!

Mozarteumorchester spielt für junge Flüchtlinge

Angesichts der aktuellen Flüchtlingssituation setzte das Mozarteumorchester ein Zeichen der Solidarität und lud am 15. November 2015 zu einer Matinee in ein ausverkauftes Haus für Mozart. Begleitet vom Theater-Kinderchor und dem Oberstufenchor des Musischen Gymnasiums Salzburg dirigierte Ivor Bolton die „Carmina burana“. Andrea Drexel durfte anschließend einen Scheck über € 33.000,- im Empfang nehmen, das Geld kommt dem Projekt „Pier 47“ in St. Gilgen zugute wo minderjährige Flüchtlinge untergebracht sind.

Alles Neu macht der Mai...

Unser neues Ausbildungskonzept "WIBA"-WirtschaftsIntegrative BerufsAusbildung hat ein Gesicht bekommen.

Vielen Dank der Agentur Steinkellner & Schwarz, die für uns ein grandioses Logo kreiert haben, für das wir nicht einmal bezahlen mussten.

 

 

NEU: Spar-Supermarkt Rettet das Kind

NEUERÖFFNUNG unseres SPAR-Marktes in Salzburg-Sam

Von Mai 2009 bis Dezember 2014 haben wir den SPAR-Markt in Obertrum mit 425 m2 betrieben.

Nun ergab sich für SPAR und uns die Chance an einem Standort in der Stadt Salzburg neu durchzustarten.

Mit großer Freude stellen wir uns dieser Herausforderung und übernehmen mit 6. Februar 2015 die derzeitige SPAR-Filiale in Salzburg-Sam. Unser neuer SPAR-Supermarkt, mit 523 m2 Verkaufsfläche, bietet unseren Kunden eine freundliche und angenehme Einkaufsatmosphäre und ist ein idealer Standort für unser Ausbildungsprojekt zur beruflichen Integration von Jugendlichen mit besonderen Bedürfnissen.

SPAR-Supermarkt Rettet das Kind Salzburg
Landstraße 6
5020 Salzburg

Tel.: +43 (0) 662 871105
Tel.: +43 (0) 662 871105 20
E-Mail: eh20542@sparmarkt.at

50.000 Euro für Rettet das Kind Salzburg

Auch im Jahr 2014 machten sich das Shopping-Center Europark und Antenne Salzburg mit Engagement und Tatkraft durch zahlreiche Aktionen für uns, den Salzburger Verein Rettet das Kind, stark.

Wir möchten uns herzlichst bei allen Beteiligten, Helfern und Spendern bedanken. Diese Spende kommt zu 100 % unseren Kindern und Jugendlichen zugute.

Hier ein kurzer Film über die feierliche Scheckübergabe:

https://www.youtube.com/watch?v=KdXBsjj-a4c

SPAR-Supermarkt Grödig überreicht Spende

Von links: SPAR-Geschäftsführer für Salzburg und Tirol Dr. Christof Rissbacher übergibt die Spende an Geschäftsführer Mag. Markus Manzinger und Geschäftsführerin und Vorstandsmitglied von Rettet das Kind Salzburg Mag. Andrea Drexel.

Hier gehts zur Pressemitteilung: Zur Eröffnung vom neuen SPAR-Supermarkt in Grödig überreichte SPAR € 2.500,-- an Rettet das Kind Salzburg